QUALITÄT – ČSN EN ISO 9001 ZERTIFIZIERT

Die Fa. BRONSWERK HEAT TRANSFER s.r.o. ist hauptsächlich in der Fertigung von luftgekühlten Kühlern, Wärmeaustaschern (Rohrbüdelapparaten), Industrieerhitzern, Kondensatoren und anderen Typen von Geräten für Petrochemie und chemische Industrie sowie für Energetik aktiv.

Die gelieferten Geräte, oder deren Hauptteile sind meistens (aufgrund ihren ausgelegten Parametern) so genannte vorbehaltene Produkte. Dieser Umstand spiegelt sich in der Herangehensweise an die Durchführung von Inspektionstätigkeiten, die sich aus den gesetzlichen Anforderungen ergeben (wie Richtlinie für Druckbehälter 2014/68/EU – früher 97/23/EC-PED), laut Anforderungen der Auslegungsnormen (ČSN 690010, ČSN EN 13445, AD 2000-Merkblatt, ASME Code Sec. VIII Div. 1…) und bezogenen Vorschriften (z.B. geltenden Normen von American Petroleum Institute – API 661/EN ISO 13706 (die Anforderungen für Luftkühler in der Petrochemie), API 600 / ISO 16812 (die Anforderungen für die Wärmeaustauscher in der Petrochemie).

Aus der Firmensicht sind die Erfahrungen wichtig, welche in der Vergangenheit dazu geführt haben, die Produkte zu bauen und zu liefern, welche nicht nur die Anforderungen der geltenden Vorschriften zum Zeitpunkt der Herstellung selbst erfüllen, sind jedoch die gesamte Zeit des geplanten Betriebs zuverlässig (nicht nur in der Garantiezeit). Die Erfüllung der Anforderungen an die Qualität und die damit verbundene langjährige Zuverlässigkeit der Produkte sind für die Kunden ein wertvoller Vorteil und als Feedback auch die Motivation, eine so hohe Qualität auf hohem Niveau zu halten.

Neue Anforderungen im Bezug auf die Entwicklung in den letzten Jahren, wann auch die Kundenart abgeändert worden ist und immer mehr Anlagen für Engineering-Anlagenbauer mit übernationaler Tätigkeit produziert wurden, haben unsere Firma allmählich dazu geführt, den ursprünglichen stabilisierten Ansatz den neuen Kundenanforderungen anzupassen. Solche Änderungen beziehen sich sowohl auf die Betonung der Ursprünglichen Identifikation der ausgewählten Arten von Kontrollpunkten mit unterschiedlichen Stufen der Anwesenheit des Kunden (einschließlich der Durchführung von speziellen Arten von Tests – z.B. Helium-Leckagetest mit unterschiedlichen Stufen der Sensibilität, bestimmte Kennzeichnung der Materiale, welche in der Fertigung verwendet werden, usw.), und anspruchsvollere Methoden der laufenden Vorbereitung der technischen Dokumentation im Zusammenhang mit den Systemen der laufenden Genehmigungen der einzelnen Teile der Dokumentation durch den Kunden in Abhängigkeit von seinen spezifischen Anforderungen hinsichtlich der Art und des Fortschritts eines solchen Genehmigungsprozesses. Für besondere Aufträge und Kunden (neben den gesetzlichen und normativen Anforderungen) die zugehörige technische Dokumentation von den Geräten in der Form gemacht wird, in der sie vom Kunden kontinuirlich überwacht werden kann, wenn dies von ihm verlangt wird, vor der Freigabe der endgültigen Fassung und Übergabe mit dem gebauten Produkt. Bis jetzt hat die Firma die Kundenanforderungen immer ganz erfüllt und es ist eine Herausforderung, dieses Trend mit dem Erweiterten Input der Fähigkeiten, Interesse und Erfindung zu bewältigen. Das dauerhafte positive Feedback von Kunden ist eine wervolle Unterstützung bei diesen Bemühungen.

QUALITÄT QUALITÄT

Alle Hauptelemente des Ansatzes des Unternehmens zur Ausführung von Aufträgen sind direkt verankert und während der Firmenentwicklung werden sie in der Firmendokumentation erweitert. Letzteres ist die zugrunde liegende Basis und auf lange Sicht andererseits auch das Ergebnis wiederholter erfolgreicher Wiederzertifizierungsaudits der Qualitätssicherungssysteme im Unternehmen (insbesondere nach der Norm ČSN EN ISO 9001).

Kommende Prüfung – ihr Hauptziel ist nicht zu ermöglichen, daß ein Material, Halbprodukt oder Unterlieferung für die Fertigung oder Versand ohne Qualitätskontrolle freigegeben werden. Der Mengeteil der Prüfung dient der Ermittlung der Übereinstimmung des Empfangsmaterials mit den Anforderungen der technischen Spezifikation – ausgearbeitet von den Ingenieuren der Firma mit dem Zweck, klare und präzise Anforderungen für die Eigenschaften von Materialen, Halbprodukten und Unterlieferanten zu definieren. Die Prozessüberwachung ist während der gesamten Produktion durchgeführt. Die Basis der Inspektion umfasst die Prüfpläne, die zu Beginn des Auftragsabschlusses erstellt wurden.

Die Prüfpläne umfassen die notwendigen Kontrollen definiert von:
- Gesetze (z.B. die für Druckbehälter für Kunden oder Betreiber in der EU, erfasst in der Europäischen Richtlinie für Druckbehälter 2014/68/EU – früher 97/23/EC-PED, oder für komplette Anlagen im Bezug auf Anlagen für Explosionsumgebung 2014/34/EU – früher 94/9/EC-ATEX, oder die Richtlinie für Anforderungen im Machinenbau 2006/42/EC – früher 98/37/EC, usw.
- die Anforderungen der Ausführungs-/Auslegungsnormen
- eigene Erfahrung gewonnen in der früheren Tätigkeit und durch Wissen

Noch dazu, in den Prüfplänen sind die Inspektionen umfasst und anerkannt wie folgt: durchgeführt von unabhängigen Drittpersonen, schließlich vom Kunden selber, falls er es verlangt und diese Möglichkeit seiner Anwesenheit bei ausgewählten Inspektionen und Testen inkl. Umfang und Status seiner Teilnahme definiert ist (der Kunde kann die Inspektionen und Teste definieren, welche ohne seine Anwesenheit nicht durchgeführt werden können und die Fertigung dadurch nicht fortsetzen kann).

Die Abschlußprüfung der Fertigung bringt mit sich für die fertige Produkte die Garantie der Übereinstimmung mit der Produktionsdokumentation.

Die Abschlußprüfung garantiert die Bereitschaft der Produkte für den Versand und daß während der Vorbereitung für den Versand keine Beschädigung der Produkte verursacht wird.

Ein separates und wichtiges Kapitel In-Prozess-Inspektion ist die Ausführung der zerstörungsfreien Prüfungen der Teile hergestellt durch Schweißen und Schweißnaht. Die Firma sorgt für die Ausführung der verlangten zerstörungsfreien Prüfungen bei eigenen Leistungen sowohl auch bei Leistungen von externen Unterlieferanten durch die Person zertifiziert gemäß EN ISO 9712 (früher EN 473). Im Falle der Fertigung gemäß ASME Code (Sec. VIII, Div. 1) ist die zuständige Person (auch vom Unterlieferant) in der Übereinstimmung mit der entsprechenden Verordnung SNTTC-1A zertifiziert und die Genauigkeit dieser Zertifizierung wird innerhalb periodischer Wiederzertifizierungsaudits direkt von der Fa. ASME überprüft.

Es werden für die Ausführung der zerstörungsfreien Prüfungen oder der mechanischen Materialteste externe Dienstleistungen von akkreditierten Material- und Testlaboratorien mit langen Erfahrungen eingeladen.

Bei Produkten aus legierten Stählen und hochwertigen Nichteisenlegierungen (Nickel-Kupfer, Nickel-Chrom, Titan, Messing, usw.) wird für die Bestätigung der Qualität bei den zugelieferten Produkten der Röntgenemissionsspektrometer benutzt, durch welchen die Genauigkeit der chemischen Zusammensetzung der Materiale, unabhängig von übergebenen Dokumenten vom Unterlieferant, geprüft wird. Durch das genannte Gerät führt unser Unternehmen mit eigenen Kapazitäten und zweckmässigerweise auf Fertigprodukten die positive Materialkennung (PMI) für die Verifizierung der Qualität der eingesetzten Materialien durch (ein solches Verfahren beinhaltet die grundsätzliche Verhinderung von Materialverwechslungen im Fall von Produkten, die für eine Umgebung mit erhöhrter Korrosionsbeanspruchung bestimmt sind, für welche die genannten Materialien bestimmt sind).

QUALITÄT QUALITÄT

Die meisten Produkte unserer Firma gehören zu den Druckbehältern. Unteilbarer und nicht weniger wichtiger Bestandteil der Produkte ist die begleitende technische Dokumentation, welche durch die Qualitätsabteilung (QS) vorbereitet wird. Die Form und Anordnung der Dokumentation – neben den Anforderungen für die anwendbaren Verordnungen – sind vom Kunden definiert. Es versteht sich, daß die Vorbereitung und Übergabe der Dokumentation in elektronischer Form zur Verfügung gestellt wird.

Viele Firmenprodukte, hauptsächlich komplette Luftkühler, werden in der Umgebung mit der Explosionsgefahr betrieben. In diesem Fall unsere Firma projektiert, zertifiziert und liefert die Geräte in der gesicherten Ausführung gemäß den Anforderungen der Eurpäischen Richtlinie 2014/34/EU (früher 94/9/EC – ATEX) und gemäß den entsprechenden Durchführungsnormen.

Die Firma ist Inhaber der Genehmigungen und Bescheinigungen, die das implementierte und gepflegte Qualitätssicherungssystem nachweisen (z.B. ČSN EN ISO 9001 – Qualitätsmanagementssystem in der Firma, ČSN ISO 3834 – Qualität der Schweißprozesse). Auf der langfristigen Basis ist die notwendige Zertifizierung der Fertigung der Stahlkonstruktionen gepflegt (eigentlich insbesondere die ČSN EN 1090). 2) Außerdem, unsere Firma ist seit dem Jahre 2004 zertifiziert und periodisch erfolgreich für die Herstellung von Druckbehältern gemäß dem ASME Kode, Sec. VIII, Div. 1 erwähnenswert wieder zertifiziert. Dank solcher Zertifizierung ist der Firma erlaubt, die Fertigung, Teste und die Abschlußprüfung unter der Anwesenheit von autorisierten Inspektoren, welche direkt von ASME bestellt wurden, durchzuführen. Die Druckbehälter, welche auf dieser Weise produziert wurden, können bei s.g. National Board Register auf der Grundlage der entsprechenden Genehmigung eingetragen werden.

Interessant (und aus der Sicht der Entwicklung in den letzten Jahren auch wichtig) ist das komplette System der Firmenzertifizierung für die Möglichkeit Richtung Russische Föderation, Weißrußland, Kasachstan und Ukraine zu liefern. Diese Zertifizierung deckt das Standardportfolio der Firmenlieferungen ab und bei Bedarf (atypische Aufträge) können wir die Palette der Zertifizierung erweitern.

Die Unabhängigkeit der Abteilung der Qualitätssicherung von anderen Firmenabteilungen ist nicht nur ein theoretischer Begriff, sonder die Bereitstellung vom Potenzial in das Produktionsprozess einzugreifen und die Prüfung auf solcher Weise zu führen, daß sich die Qualität der Produkte während der Produktion aufgrund der Menge und der Lieferzeiten nicht verschlechtert (die Firma ist fähig, solche Situationen auf andere Weise zu lösen, welche keine nachhaltige Auswirkung auf die endgültige Qualität haben). Wesentlich ist das Vertrauen, daß die Firma auf der langfristige Qualität und fehlerfreie Produktfunktion besteht und dies beide sind wahrer Wert für das Unternehmen selbst (der zufriedene Kunde kehrt immer zurück) und dieser Wert verlangt ständig fast jeder Kunde mehr als den niedrigsten Preis oder die schnellste Fertigung.

Wir bei unserer Firma glauben, daß die Qualität und die Zuverlässigkeit der Produkte eine langfristige Investition bilden – die Investition in die Kunden, welche unsere Geräte mit der Erwartung betreiben oder sie installieren, daß sie die ganze projektierte Laufzeit, oder oft auch länger, ohne Probleme funktioniert werden. Das ist eine Herausforderung für den Firmenteam, täglich motiviert zu sein und nicht sinkendes Interesse und Enthousiasmus als Firmenstandard zu halten und zwar auf allen Ebenen – bei der Projektierung, Fertigung und sowohl auch bei der Kontrolle.

Tschechische Republik (Zentrale)

BENVIG HEAT TRANSFER spol. s.r.o.
Děčínská 288
Benešov nad Ploučnicí, 407 22
Tschechische Republik (Landkarte)

Telefon: +420 412 590 511
Telefon: +420 412 590 515 (Sales Department)
Telefon: +420 412 590 550 (Purchasing Department)
Fax: +420 412 586 360
E-Mail: info@bronswerk.cz | sales@bronswerk.cz

IČO: 14867125
DIČ: CZ14867125

Tschechische Republik (Zweigstelle)

BENVIG HEAT TRANSFER spol. s.r.o.
Kolbenova 882/5a
Praha 9, 190 00 (floor 3)
Tschechische Republik (Landkarte)

Telefon: +420 234 256 403
Map

Rußland

OOO BENVIG HEAT TRANSFER
Odesskaya str., 2 (Building C)
Office Centre LOTOS (Floor 13)
117 638 Moscow
Rußland (Landkarte)

Telefon: +7 495 641 95 55
Fax: +7 495 641 95 54
E-Mail: info@bronswerk.ru